Neurologie

Neurologie

Bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems kommt die Ergotherapie zum Einsatz. Sie unterstützt Menschen mit verloren gegangenen Fähigkeiten, wie das Gehen, Gleichgewicht, Bewegungskoordination (Grob - und Feinmotorik), Gedächtnisleistungen (Ausdauer, Konzentration, Merkfähigkeit) dabei, diese bestmöglichst wieder zu erlangen. Den Alltag selbstbestimmend zu gestalten, sich selbst zu versorgen, sich fort zu bewegen sind Ziele der ergotherapeutischen Behandlung.

  • nach einem Schlaganfall und seine Folgen
  • bei Parkinson, MS, Demenz, Alzheimer
  • bei Muskeldystrophie, ALS
  • nach Schädelhirnverletzungen
  • bei Hemiplegie, Tetraplegie
  • bei Gedächnisstörungen (Konzentration, Aufmerksamkeit, Reaktion, Merkfähigkeit)
  • Neglect
  • Plexusparesen
  • Nervenverletzungen
  • Wachkoma

Behandlungskonzepte:

  • Bobath
  • Affolter
  • Perfetti
  • Verena Schweitzer
  • PC gestützte Hirnleistungsprogramme (ReHaCom, Rigling, Coqpack)
  • Spiegeltherapie
  • Gleichgewichtstraining
  • Alltagstraining
  • Hilfsmittelversorgung, - training
  • Angehörigenberatung
  • Sensibilitätstraining